Latin Cuisine

Lass dich von den Tropen inspirieren!

Du suchst nach ein wenig Exotik in deinem Leben? Wir haben die Lösung: Iss mehr tropische Früchte ;) Und iss sie so, wie es die Menschen in den Tropen tun. Wir haben uns für Dich vor Ort mal umgeschaut und viele spannende Ideen gefunden...

Pura Vida, einfach lecker!

Die mit Farbe, Nährstoffen und Kreativität gefüllte Latino-Küche basiert in hohem Maße auf der Verwendung von Hülsenfrüchten, Gemüse und natürlich tropischen Früchten aus der Region. Das ist gesund und vor allem lecker :)

Frühstück in Costa Rica. Guten Morgen.

Die Menschen in Costa Rica leben nach dem Mantra von Pura Vida, was bedeutet, friedlich, positiv und im Moment zu leben – mit Glück und Dankbarkeit für die guten Dinge im Leben, einschließlich Essen. Eines der traditionellsten Frühstücksgerichte in Costa Rica ist Gallo Pinto – was übersetzt "Gefleckter Hahn" bedeutet. Bestehend aus Reis, schwarzen Bohnen, Sauerrahm, Rührei und gebratenem Kochbananen starten die Ticos, so nennen sich die stolzen Costa Ricaner, in ihren Tag. Frischer Ingwer und Gewürze können hinzugefügt werden, um dem Gericht noch eine persönliche Note zu geben. Dazu noch ein wenig frische Ananas und dann kann der Tag kommen.

Mittagessen in Kolumbien

Viele unserer Bananen werden ob der sensationellen, klimatischen Bedingungen in Kolumbien angebaut. Wir haben Claudia David aus Uraba getroffen – eines unserer größten Anbaugebiete für Bananen. Claudia kocht für ihr Leben gern und verrät uns mehr über die typisch kolumbianische Küche:

"Wir haben das Glück, dass wir hier aufgrund des warmen Klimas viele verschiedene Arten von interessanten Früchten zur Verfügung haben. Insbesondere grüne Kochbananen lieben wir und sie schmecken immer großartig. Meine Tochter liebt Patacones, frittierte Kochbananen. Sie sind sehr einfach und unkompliziert zuzubereiten. Vor dem Braten werden die Kochbananen einfach in Scheiben geschnitten und dann in Pflanzenöl angebraten. Wir streuen außerdem noch gerne Zimt darüber."

Claudia erklärt, dass Kolumbianer gerne abenteuerlustig sind, wenn es ums Kochen geht. "Wir experimentieren mit verschiedenen Arten von süßen tropischen Früchten, Gewürzen und Gemüse und kochen meist aus dem Bauch heraus. So bleibt es immer interessant!"

Und zum Nachtisch? Claudias Kokos-Bananen-Ananas-Kuchen

Zutaten:

  • 1 1/2 Tassen Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1/4 Teelöffel Zimt
  • 1/2 Butter
  • 3 Eier
  • 1 Tasse Zucker
  • 2 reife Fyffes-Bananen, püriert
  • 1 Tasse Kokosmilch
  • 1/2 Tasse zerkleinerte Ananas

Methode:

Ofen auf 175°C vorheizen. Pfanne einfetten und mit Mehl bestreuen. Butter und Zucker verquirlen, dann langsam Mehl, Kokosmilch, Backpulver, Zimt, Eier und Backpulver dazugeben. Die Ananasstücke und den Bananenpüree mit der Mischung vermischen und gut umrühren, bevor alles in die Form gegossen werden. 45 Minuten backen. Lege den Kuchen auf einen Rost, um ihn vollständig abzukühlen. Zum Servieren mit Kokoscreme beträufeln.

Abendessen in Peru

Von proteinreicher Quinoa bis hin zu frisch zubereitetem Ceviche erfreut sich die peruanische Küche auch bei uns immer größerer Beliebtheit und es ist nicht schwer zu verstehen, warum. Das exotische Talent, Aromen und Texturen zu kombinieren, um etwas Einzigartiges und Ausgewogenes zu schaffen, ist der Grund, warum Peruaner weltweit für ihre traditionellen Gerichte geschätzt werden. Ganz zu schweigen von den nahrhaften frischen Zutaten – und es muss gar nicht kompliziert sein. Mit diesem Ceviche begeisterst Du Deine Gäste:

Ceviche mit Melone

Zutaten:

  • 1 Pfund frisch gekochte Garnelen
  • 1/4 Tasse frischer Zitronensaft, ungefähr zwei Zitronen
  • 1/4 Tasse frischer Limettensaft, ca. 3 Limetten
  • 4 ganze Pflaumentomaten
  • 2 ganze Jalapeños
  • 1 Tasse gewürfelte Melone
  • 1/2 Tasse gehackter frischer Koriander
  • 1/4 Tasse fein gehackte rote Zwiebel
  • 1 Avocado
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Methode:

Zitrone und Limette verquirlen und die Hälfte des Safts über die Garnelen gießen. Melone, Tomate, Jalapeños, Zwiebel und Kräuter zu den Garnelen geben und rühren, bis alle Zutaten von Sauce bedeckt sind. Avocado und den Rest der Sauce hinzufügen. Würzen und mit Tortillachips servieren.

Ein bisschen mehr über Kochbananen

Ursprünglich aus dem Fernen Osten stammend, reisten die grüne Kochbananen nach Afrika, Ägypten und in das tropische Amerika, wo sie aufgrund ihrer Fähigkeit, in den subtropischen Klimazonen zu gedeihen, bald Teil der täglichen Mahlzeiten wurden.

Sie sind weniger süß als die üblicherweise verwendete Cavendish Banane und können auch roh verzehrt werden. Meistens aber werden sie zusammen mit anderen beliebten Gerichten gebacken oder gebraten – oft auf Reisbasis. Wenn die Frucht reift, wird sie süßer und weicher, genau wie ihre Schwesterbanane.

Kochbananen sind eine großartige Quelle für Ballaststoffe und Kalium sowie für die Vitamine A, C, B2 und B6.

Neugierig? Dann lass Dich von unserem Video inspirieren.

Die herzhaften Bananen-Pfannkuchen sind phänomenal:

Du hast Lust auf noch mehr Exotik? Weitere köstlichen Rezeptideen findest Du hier! Du wirst erstaunt sein, wie einfach es sein kann, deiner Küche eine tropische Note zu verleihen. Hasta luego.