FoodCloud

Fyffes + FoodCloud = 90.000 Mahlzeiten

Niemand mag es, Essen wegzuwerfen, besonders wenn in anderen Teilen der Welt oder sogar der eigenen Heimat Menschen hungern. Die sorgfältige Planung mit den eigenen Lebensmitteln kann jedoch eine schwierige Aufgabe sein. Und jetzt stellen Sie sich mal vor, wie kompliziert dies für große Lebensmittelanbieter wie uns sein kann ...

Täglich versorgen wir Menschen auf der ganzen Welt mit leckeren Bananen, aber manchmal ist es unvermeidlich, zu viele auf Lager zu haben.

Warum ist das so? Nun, wir müssen immer genug Bananen bereithalten, um sie in die Supermärkte zu bringen, aber wenn Kunden zum Beispiel weniger Bananen kaufen als erwartet, bestellen Supermärkte weniger von unseren Früchten.

Vielleicht kennen Sie dieses Szenario selbst? Wenn die Temperatur draußen plötzlich steigt, z.B. während einer Hitzewelle, hat man vielleicht mehr Lust auf Wassermelone als auf Bananen. Das ist für uns natürlich schwer zu verstehen – und zu planen ☺.  Gleichzeitig werden aber auch immer frische, perfekt gereifte Bananen in den Regalen des Supermarkts erwartet. Das ist eine planerische Herausforderung, aber wir arbeiten konsequent daran, hierfür gute Lösungen zu finden.

Neben den vielen Tafeln, die wir hier vor Ort unterstützen, arbeiten wir seit 2016 mit FoodCloud in Irland zusammen. FoodCloud ist ein soziales Unternehmen und eine eingetragene Wohltätigkeitsorganisation mit einer Vision für eine Welt, in der kein gutes Essen verschwendet wird.

FoodCloud arbeitet mit Einzelhändlern und der Lebensmittelindustrie zusammen, um überschüssige Lebensmittel an Wohltätigkeitsorganisationen und Gemeindegruppen in ganz Irland und Großbritannien zu verteilen. Unternehmen wie Fyffes können ihren verfügbaren Überschuss an FoodCloud spenden, die Organisation verteilt das Essen dann an ihre Wohltätigkeitspartner und unterstützt auf diese Weise mehr als 650 Wohltätigkeitsorganisationen in ganz Irland.

Zusammen haben Fyffes und FoodCloud bereits über 37 Tonnen überschüssige Bananen umverteilt. Dies entspricht einer geschätzten Spende von 112.200 Euro für wohltätige Zwecke und fast 90.000 Mahlzeiten.

Tom Kiersey, Account Manager bei FoodCloud, sagte über den beständigen Bananenbeitrag von Fyffes: „FoodCloud ist außerordentlich dankbar, dass Fyffes seit langem Bananenbeiträge für unsere Hubs geleistet hat. Die konstante wöchentliche Versorgung ermöglicht es unseren Wohltätigkeitspartnern, ihre Lebensmittelkosten zu senken und neue Ressourcen für ihre Kerndienstleistungen bereitzustellen.

Weltweit werden 33% aller produzierten Lebensmittel verschwendet, und eine Million Tonnen Lebensmittel werden jedes Jahr von irischen Verbrauchern und Unternehmen weggeworfen, während einer von elf Menschen in Irland unter Nahrungsmittelarmut leidet. Weiter beeinträchtigen diese Lebensmittelabfälle unsere Umwelt durch zusätzliche Treibhausgasemissionen über eine Belastung der Wassersysteme bis hin zur biologischen Vielfalt.

Die Zusammenarbeit mit FoodCloud ist eine Win-Win-Situation, die Wohltätigkeitsorganisationen den Zugang zu frischen Lebensmitteln ermöglicht und Unternehmen die Möglichkeit gibt, auf sinnvolle Weise die Gemeinden vor Ort zu unterstützen und gleichzeitig die Lebensmittelverschwendung zu minimieren.

Um mehr über FoodCloud zu erfahren, besuchen Sie food.cloud