Gesundes Frühstück

Gesundes Frühstück:
So startest du optimal in den Tag

Für Dich beginnt der mit einer Tasse schwarzem Kaffee oder doch lieber gleich mit einem frischen Marmeladenbrötchen oder gar mit Eiern und Speck? Egal, wie es bis heute war­ – wir präsentieren Dir hier 5 großartige Ideen, die Dir garantiert Lust auf einen frischen Start in den Tag machen. Denn keine Mahlzeit hilft Dir mehr, frisch und motiviert in den Tag zu starten.

Was gehört zu einem gesunden Frühstück?

Frische Früchte sorgen für die ersten Vitamine des Tages. Joghurt, Quark, Käse oder Ei liefern Proteine für lange Sättigung. Wer sich gleich konzentrieren muss, braucht Kohlenhydrate fürs Gehirn. Aber besser langkettige Kohlenhydrate aus Vollkorn, Früchten oder Gemüse statt zuckriger Cerealien oder süßer Aufstriche. Und um sich mit allen Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen, ist Abwechslung angesagt.

Rezepte für den perfekten Start in den Tag

Sleep-over Party: Das Fyffes Overnight-Müsli

Du hast morgens wenig Zeit und möchtest trotzdem ein reichhaltiges und gesundes Frühstück? Overnight Oats werden am Abend vorbereitet und über Nacht eingeweicht – so sind sie besonders leicht verdaulich. Die vollwertigen Kohlenhydrate der Haferflocken und Bananen liefern dir Power für den ganzen Vormittag. Wir lieben unsere Übernachtungsgäste am liebsten mit frischen Fyffes Bananenscheiben, wer hätte das gedacht?

Und so funktioniert’s: Einfach zwei Hände voll kerniger Haferflocken, 1 EL gehackte Nüsse Deiner Wahl (wir lieben Cashews...) mit 3 EL Naturjoghurt vermischen und so viel Wasser oder Hafermilch zugeben, dass die Flocken noch quellen können. Abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen. Morgens die Fyffes Banane in Scheiben schneiden und hinzufügen – fertig!

Ich schmier Dir eine: Die Fyffes Fitness-Stulle

Du liebst frisches Brot und zu einem richtigen Frühstück darf ein Scheibe kerniges Brot nicht fehlen?

Das verstehen wir: Wie wäre es mit folgendem Rezept?

Bestreiche das Brot Deiner Wahl mit Frischkäse und Honig, lege Fyffes Bananenscheiben und vielleicht Mangospalten darauf und garniere Dein Meisterwerk mit frischen Blaubeeren.

Das schmeckt, ist gesund, versüßt Dir den Morgen – und macht sich gut auf Deinem Insta-Channel wink

Spice it up: Der Fyffes BanAnA Smoothie

Du brauchst zum Frühstück einen richtigen Wachmacher? Der Ingwer im BanAnA Smoothie belebt nicht nur Dein System, sondern stärkt auch deine Abwehrkräfte. Die kleine Knolle beinhaltet viel Vitamin C und kann gerade in den Wintermonaten helfen, Dein Immunsystem zu stärken.

Und so funktioniert’s: Schneide 2 Fyffes Bananen und eine halbe Fyffes Ananas in quadratische Stückchen, gib diese in einen Mixer und fülle sie mit ca. 200 ml frischen Apfelsaft auf. Füge etwas zerkleinerten Ingwer langsam hinzu, und schmecke zwischendurch ab, damit es Dir nicht zu scharf wird. Denn bei Ingwer gilt: Weniger ist manchmal mehr! Jetzt noch den Smoothie in zwei große Gläser füllen und den Frischekick genießen.

Für später: Gesundes Frühstück zum Mitnehmen

Doch nicht überzeugt? Wir wollen ja niemanden zu seinem Glück zwingen. Aber irgendwann kommt der Hunger bestimmt... Wer dann auf das übliche Snackangebot angewiesen ist, wird kaum nahrhafte, frische und vitaminreiche Varianten auftreiben.

Besser wäre dann ein selbst gemachter und zu Hause abgefüllter Smoothie wie beispielsweise unser Fyffes BanAnA Smoothie. Oder alternativ: ein Bananen-Müsli mit Joghurt und Nüssen in einer Tupperbox.

Ansonsten raten wir zu einer Banane pur, schneller und unkomplizierter geht es nun wirklich nicht smiley

But first Coffee!

Wer offen für Neues ist, kann auch mal einen Bulletproof Coffee probieren. Die Mischung aus frisch gebrühtem Kaffee, Butter und Kokosöl spendet für einige Stunden Energie, ohne zu belasten. Das ideale Frühstück für den Überbrücker-Typ, der morgens zu faul zum Kauen ist.

Die Tradition von Butter in heißen Getränken geht auf das Volk der Sherpas zurück, die im Himalaya leben. Der Kaffee ist durch die Butter und das Öl sehr cremig und liefert dem Körper sofort Energie, da Kokosöl hauptsächlich mittelkettige Triglyceride enthält und diese schnell in die Leber gelangen. Die langkettigen Triglyeride der Butter benötigen hingegen Verdauungsenzyme und Gallsäure. Durch das Fett gelangt das Koffein aus der Kaffeemaschine oder dem Espressokocher langsamer ins Blut.

Puh... Wir wünschen viel Spaß beim Experimentieren smiley

Wusstest du?

Also, ab jetzt solltest Du nie wieder ohne Frühstück in den Tag starten... Oh, happy day...